Verbesserungen bei der Gamepad-Unterstützung in Bloodhunt

Hallo, Bloodhunt-Community!

 

In den letzten paar Wochen haben wir über die Veränderungen gesprochen, die wir am Spiel auf Basis des Feedbacks vorgenommen haben, das wir von euch allen während des Early Access bekommen haben. Heute wollen wir über die Verbesserungen der Gamepad-Kompatibilität in der PC-Version von Bloodhunt sprechen.

 

Wir wollen sicherstellen, dass die Verwendung des Gamepads und der Tastatur-Maus-Kombi gleichermaßen eine spaßige und geschmeidige Spielerfahrung liefern. Um dies zu erreichen, haben wir am Interface, den Einstellungen und dem Gameplay Änderungen vorgenommen.

 

Zielhilfe

Da es sich bei Bloodhunt um einen rasanten Third-Person-Shooter handelt, haben wir ein Zielhilfesystem implementiert, das auf einem Slowdown und einer Rotationshilfe beim Zielen basiert. Dadurch wollen wir die Spielerfahrung bei Verwendung eines Controllers verbessern, ohne einen unfairen Vorteil zu schaffen.

 

In Bloodhunt funktioniert der Slowdown beim Zielen folgendermaßen: Wenn sich euer Fadenkreuz einem Gegner nähert, dann verlangsamt sich seine Bewegung. Das hilft euch, euren Schuss zu justieren, und es verringert die Wahrscheinlichkeit, dass ihr das Fadenkreuz über den Gegner hinausbewegt. Dieses Verhalten ist hilfreich in Situationen mit weiter entfernten Zielen.

 

Die Rotationshilfe wirkt sich nur aus, wenn ihr in Bewegung seid. Wenn ihr euch seitlich bewegt, dann rotiert euer Charakter, was dabei hilft, das Fadenkreuz in der Nähe des Ziels zu halten. Da die Rotationshilfe auch vertikal zum Tragen kommt, zeigt sie auch beim Springen bzw. Fallen diesen Effekt.

 

Die Bewegungsgeschwindigkeit ist in Bloodhunt erheblich höher als in den meisten anderen Spielen dieses Genres, wir hoffen also, dass diese Systeme Gamepad-Spielern dabei helfen, mittels hohem Reaktionsvermögen und geschickter Kombinationen geniale Kills auszuführen. Wir haben diese Hilfen zusätzlich optimiert, um zu verhindern, dass eure Möglichkeiten im Nahkampf eingeschränkt sind.

 

Bei der Bestimmung der anfänglichen Werte dieser Einstellungen ging es uns darum, mit einem minimalistischen Ansatz zu starten und die Hilfen dann langsam hochzudrehen, anstatt sie später wieder abschwächen zu müssen. Wir denken, dass uns das dabei hilft, eine gute Balance zwischen den Eingabe-Methoden zu finden. Wir werden weiterhin ein sehr genaues Auge auf diese Einstellungen haben, um herauszufinden, wie sie im Hinblick aufs Balancing weiter optimiert werden können.

 

 

Flexibilität der Controller-Einstellungen

Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, die vertikalen und horizontalen Empfindlichkeitsparameter in den drei verschiedenen Zielmodi (Blick, ADS und Zielfernrohr) unabhängig voneinander einzustellen. Das bedeutet, dass ihr für euren Controller sechs verschiedene Empfindlichkeitsparameter frei einstellen könnt.

Zudem ist es jetzt möglich, im Tastenbelegungsmenü der PC-Version die wichtigsten Tastenbelegungen des Controllers zu verändern.

 

Inventar und Verbrauchsobjekte-Rad

In Hinblick auf die Menü-Navigation haben wir auf euer Feedback in puncto Inventar und Verbrauchsobjekte-Rad bei Verwendung eines Gamepads gehört. Wir haben Shortcuts eingeführt, die es euch einfacher machen, Gegenstände im Inventar fallenzulassen, zu tauschen und zu verwenden. Das Verbrauchsobjekte-Rad wurde zudem überarbeitet, um es schneller und reaktiver zu machen.

 

Schließt euren Controller an und probiert die neuen Änderungen während unseres Playtests an diesem Wochenende aus!

 

Bis zum nächsten Mal, wir sehen uns bei Sonnenuntergang!

Sharkmob

 

Der Jagd anschließen

Schließt euch der Blutjagd an

Es sind eine dauerhafte Internetverbindung, ein Sharkmob-Konto, Playstation-Account und ein Steam-Account erforderlich. Es gelten Altersbeschränkungen. Enthält Käufe im Spiel.