Crossplay in Bloodhunt

Wir dürfen vorstellen: Crossplay!

Dass Bloodhunt auch für PS5™ erscheint, hat Fragen bei euch aufgeworfen, wie es denn mit Crossplay im Spiel aussieht. Daher wollten wir in diesem Artikel einmal die wichtigsten Fragen beantworten und erläutern, was ihr von diesem Feature erwarten könnt.

Was ist Crossplay?

Crossplay ist die Möglichkeit, mit Leuten auf einer anderen Plattform zu spielen. Durch dieses Feature können also in einer Sitzung PC- auf PlayStation®-Spieler treffen und umgekehrt – obwohl sie auf unterschiedlichen Plattformen spielen.

Dies bedeutet, dass es einen gemeinsamen Spieler-Pool gibt und die Spielersuche entsprechend effektiver funktioniert.

 

Crossplay in Bloodhunt – so geht’s

Crossplay in Bloodhunt gibt es nur auf der Prag-Karte, wo das Match stattfindet. Das bedeutet, dass ihr auf Spieler anderer Plattformen treffen könnt, sobald ein Match beginnt.

Das Elysium (unsere Spiellobby) ist Plattform-spezifisch. Ihr könnt euch also nicht mit Spielern anderer Plattformen zusammentun, während ihr im Elysium seid. Aber ihr könnt gegen sie kämpfen, sobald ihr Prag betreten habt.

 

Crossplay deaktivieren

Auf PS5™ lässt sich Crossplay im Menü „Optionen“ deaktivieren. Wenn ihr das tut, dann werdet ihr nur auf Spieler treffen, die dieselbe Plattformen nutzen wie ihr. Diese Option ist nur auf PS5™ verfügbar, um den dort geltenden technischen Regelungen und Anforderungen zu entsprechen. Die PC-Version unterstützt die Deaktivierung von Crossplay nicht.

Bitte denkt daran, dass das Deaktivieren von Crossplay zu einer langsameren Spielersuche führen kann. Aus diesem Grund empfehlen wir nachdrücklich, dass ihr mit aktiviertem Crossplay spielt.

 

Und was ist mit Cross-Progression (Übertragung des Fortschritts zwischen den Plattformen)?

Euer Sharkmob-Konto kann zwar auf beiden Plattformen verwendet werden, der Fortschritt und die Erfolge/Trophäen auf jeder Plattform sind aber individuell. Dasselbe gilt für die Stufe eures Archetyps, eure Anpassungen und Quest-Fortschritte. Und das heißt auch, dass freigeschaltete Gegenstände, Quest-Belohnungen, gekaufte kosmetische Gegenstände oder Marken individuell für die jeweilige Plattform sind und nicht übertragen werden können.

Bloodhunt hat aktuell keine Cross-Progression.

 

Das Ausbalancieren von Crossplay und die Vorteile

Mit den jüngsten Verbesserungen der Gamepad-Unterstützung hoffen wir, die beiden Eingabemethoden besser auf eine gemeinsame Stufe gebracht zu haben. Wir werden die Einstellungen auf Basis eures Feedbacks und unserer erhobenen Daten evaluieren und sie weiter anpassen.

Crossplay erlaubt es uns, den Spieler-Pool weiter zu vergrößern, vor allem in Regionen, in denen wir in der Vergangenheit eine geringere Spieler-Population festgestellt haben. Mehr Spieler bedeutet auch, dass es eine höhere Wahrscheinlichkeit gibt, in Zukunft mehr Spielmodi anbieten zu können. So eine Verbreiterung des Angebots setzt ja eine hohe Zahl gleichzeitiger Spieler voraus.

 

Wir hoffen, dass wir euch hier einen guten Einblick in die Crossplay-Funktionalität geben konnten, und wir sind gespannt darauf, was dieses Feature in Sachen Verbesserung der Spielerfahrung und schnellere Spielersuche bringen wird.

Wir können es kaum erwarten, dass ihr auf Anarchen anderer Plattformen trefft, und natürlich freuen wir uns wie immer darauf, eure Meinung zu hören!

Bis zum nächsten Mal, wir sehen uns bei Sonnenuntergang!

Der Jagd anschließen

Schließt euch der Blutjagd an

Es sind eine dauerhafte Internetverbindung, ein Sharkmob-Konto, Playstation-Account und ein Steam-Account erforderlich. Es gelten Altersbeschränkungen. Enthält Käufe im Spiel.